Wir verwenden Cookies auf unsere Webseite. Einige Cookies sind dabei technisch notwendig, damit der Shop vollständig und störungsfrei genutzt werden kann. Wenn Sie auf Akzeptieren klicken, dann werden neben den technisch notwendigen Cookies auch Cookies für Google Analytics gesetzt. Mit Google Analytics analysieren wir anonymisiert das Besucherverhalten auf unserer Webseite. Solange Sie nicht auf Cookie Akzeptieren kicken werden nur notwendige Cookies zum Betrieb des Shops gesetzt. Im Footer haben Sie die Möglichkeit die Einstellung jederzeit wieder zu ändern. Mehr Informationen

Bühnen-Konfettiwerfer, Effektwerfer

 

Bühnenfeuerwerk: Bühnen-Effektwerfer, Konfettiwerfer, Eisfontänen

Die Bühneneffektwerfer können im Außen- und Innenbereich eingesetzt werden. Die am meisten verbreitete Art des Bühneneffektwerfers ist die Konfettibombe oder auch Flitterbombe. In diesen Ausführungen wird entweder kleines, buntes Konfetti ausgeworfen oder einfarbiger bzw. bunter Flitter verschossen. Beim Konfetti handelt es sich immer um Papier oder Pappblättchen, wogegen der Flitter immer aus schwer entflammbarer Folie besteht.

Ein komplett anderer Effekt ist der Bühnenwasserfall mit einer Falltiefe von bis zu 6 Metern. Ähnlich einer elektrischen Bühnenfontäne wird der Effekt aber an der Decke oder einer Traverse befestigt und sprüht dann in Richtung Boden. Durch kleine Löcher in der Fontäne kann ein Draht oder Strick gezogen werden, und an diesem ist es dann möglich, den Wasserfall aufzuhängen. Die Effektdauer liegt bei 15 Sekunden.

Die kleinste Art der Effektwerfer sind die Bühnentraumsterne. Diese gibt es in den Farben Rot, Blau, Silber, Gold, Grün und Gelb. Die Traumsterne werden über eine offene Flamme entzündet (im Gegensatz zu den anderen Effektwerfern, die immer einen Elektrozünder verbaut haben).